Herbstmeeting Review

IMG_0484.JPG

Lars Nicolaisen:

Das Stadtpalais war gestern Abend ein großartiger Gastgeber. Das Buffet war reich gedeckt, sogar mit selbstgemachten Salaten, und von der ersten Minute an war eine fröhliche und entspannte Stimmung in diesen wunderschönen Räumen zu spüren.

Erst ich dann Syringa führten durch den Abend, unterstützt von zahlreichen Mitarbeitern die für einzelne Ressorts verantwortlich sind. Wir schauten nach vorn und besprachen und diskutierten anstehende Projekte wie zB den Goldenen Bild der Frau Event. Es war ein interessanter, kurzweiliger Abend, den ich auch oft als Zuhörer genießen konnte. Super zu sehen, wie zahlreiche Veränderungen in unserer Unternehmensstruktur immer besser greifen. Ich weiß gar nicht ob es allen Mitarbeitern aufgefallen ist, aber wenn man zB das „Herbstmeeting 2015“ mit dem „Herbstmeeting 2017“ vergleichen würde, dann würde man sehen wie wir uns weiterentwickelt haben und nicht stehen geblieben sind. Diese Erkenntnis, gepaart mit tollen, spontanen 4-Augen-Gesprächen rundeten für mich den Abend perfekt ab. Ich starte total zufrieden und motiviert in den neuen Tag.

Advertisements

Interne Trainings

FullSizeRender

Lars Nicolaisen:

Gestern Abend fanden in unseren Salons unterschiedliche Trainings statt. Die großen Themen waren „Barber-Haarschnitt“ (Foto) und „Calligraphy Cut“. Dabei besorgten wir uns ganz bewusst jetzt nicht externe Trainer, sondern griffen auf unsere eigenen Mitarbeiter zurück. Wir haben zahlreiche Mitarbeiter in den Salonteams, die sich neben einer hohen Flexibilität zusätzlich auch noch auf gewisse Techniken spezialisieren und sich dort Expertenwissen angeeignet haben. Bei unseren Mitarbeitern genießen diese Kollegen hohes Ansehen – und nun wurde eine Plattform geschaffen, in der man sich sehr vertrauensvoll und kollegial austauschen konnte.

Mein Dank gilt an dieser Stelle nicht nur Syringa Helweg für die Organisation und nicht nur an Cynthia Orue und Alena Böckmann die gestern Abend als Trainer tätig waren. Mein Dank geht auch an alle Mitarbeiter. Beim Thema „Weiterbildung“ ist es oftmals einfacher sich extern weiterzubilden, da man vielleicht ungern vor den eigenen Kollegen Schwächen zugeben mag. Ein internes Training beherbergt immer die Gefahr eines Wettbewerbes. Man überspielt eventuell eigene Wissenslücken um möglichst perfekt vor den Kollegen dazustehen. Bloss keine Schwäche zeigen. Davon war gestern nichts zu spüren! Überhaupt gar nichts. Und das ist genau richtig so! Wir alle wissen was wir können. Und bei diesen Trainings geht es ja nicht um Basiswissen, sondern es geht um aktuelle Trends, ganz neue Techniken und um Spezialisierung.

Die „Trainer“ haben sehr charmant, kollegial und offen all Ihre Tricks verraten und Tipps gegeben. Und da die gegenseitige Wertschätzung hoch ist und jeder weiß, dass wir alle ein anspruchsvoller Kreis von sehr guten Friseuren sind, wurden diese Tipps sehr gut aufgenommen. Es wurde viel gefragt, trainiert, geübt und die Stimmung war sehr positiv und freundschaftlich. Genau so muss das sein. Solche Trainings machen uns alle besser – und davon profitieren in erster Linie auch unsere Kunden. Das fühl sich richtig gut an. Weitere interne Trainings sind bereits in Planung.

Ich wünsche uns allen einen tollen Freitag.

Instagram

21427363_10155545392206605_1591407735020516420_o

Lars Nicolaisen:

Mit viel Freude und Motivation steuern wir bei Instagram auf (die ersten) 1.000 Follower zu. Es ist wirklich großartig zu sehen wie gut unsere Fotos aus unseren drei Salons in der Instagram Community ankommen, kommentiert, gelike´t und geteilt werden. So z.B. ein „Vorher-Nacher“ von Syringa Helweg aus der Hamburger Meile. Da kommt eine tolle Stimmung rüber. Super! Wer noch mehr Fotos aus den Nicolaisen-Salons bewundern – und zukünftig keines mehr verpassen möchte, der folgt uns bitte bei Instagram: https://www.instagram.com/nicolaisenhamburg/

Ich wünsche allen Mitarbeitern und Kunden heute viel Spaß in unseren Salons und uns allen dann ein schönes Wochenende. Das Wetter soll ja auch wieder besser werden – somit sind die Aussichten doch vielversprechend.

Heritage of hair

FullSizeRender-30

Lars Nicolaisen:

Gestern trafen sich über 40 Intercoiffure aus Hamburg & Umgebung, um sich im Hamburger Wella-Studio von der jungen Generation inspirieren zu lassen. Das norddeutsche Team der „Fondation Guillaume“ (eine Gruppe von sehr engagierten und kreativen Mitarbeitern aus Intercoiffure Salons) hat unter der Leitung von Syringa Helweg (Foto links) den Intercoiffure-Freunden die neue Kollektion „Heritage of hair“ vorgestellt.

Sehnsucht nach Ruhe. Menschliche Werte. Echte Gefühle. Die Kollektion der Fondation Guillaume 2017 entführt die Seele an mystische Plätze, zeigt unterschiedlichste Looks und Charaktere, vereint verschiedenste Bräuche auf der Reise zu einem gemeinsamen Ziel: der individuellen Schönheit. Die Fotos von „Heritage of Hair“ entstanden in Irland. Syringa sorgte dafür, dass unsere Modelle gestern Abend das Original-Outfit auf der Hamburger Wella-Bühne präsentieren konnten. Die Modelle wurden in unserem Stadtpalais-Salon vorbereitet, teilweise von unseren ganz jungen Auszubildenden die sich erst seit dem 01. August in der Ausbildung befinden! Was für eine großartige Leistung! Die Kollegen zeigten Ihren Respekt durch viel Applaus. Ein rundherum gelungener Abend!

Calligraphy-Knigge-Sonnenschein

61AD0148-7AA6-431F-975A-2D60EF41161E

Lars Nicolaisen:

Kaiserwetter am Sonntag in Hamburg. Klar, dass man sich bei blauem Himmel und Temperaturen um die 25 Grad am liebsten draußen aufhält. Dennoch hat es engagierte Friseure gestern in zwei von drei Nicolaisen-Salons gezogen. Im Stadtpalais fand ein hochwertiges Calligraphy-Seminar mit Alena Böckmann statt, am Ballindamm referierte unser geschätzter Intercoiffure-Freund und Kollege Björn Donner über Knigge-Benimmregeln (Foto), organisiert von Syringa Helweg. Mitarbeiter vom Hamburger Meile Team nahmen aktiv an dem Seminar teil, in dem es um den Umgang mit den Menschen (und mit sich selbst) ging. Großartiges Thema! Ich habe beide Seminare besucht und mich davon überzeugen können, das die Stimmung in beiden Salons äußerst positiv, sehr interessiert und wirklich fröhlich war. So soll es sein – und die Freizeit und das Traumwetter kamen auch nicht zu kurz.

Heute sind unsere Salons in der Hamburger Meile und am Ballindamm wieder für Kunden geöffnet – und im Stadtpalais findet der zweite Calligraphy-Trainingstag statt. Mich zieht es heute ins Büro. Ab morgen ist mein Terminkalender bis zum nächsten Wochenende wirklich sehr gut gefüllt. So bleibt mir wahrscheinlich nur heute die Zeit in Ruhe Ablagen zu bearbeiten, Mails zu beantworten und einige wichtige Themen und Gespräche, die in dieser Woche anliegen, bestmöglich vorzubereiten. Auf geht´s!

Ich wünsche uns allen einen tollen Start in die neue Woche 🙂

 

 

Start in´s Berufsleben

IMG_0129

Lars Nicolaisen:

Mitarbeiter und Freunde kennen den Grund warum Simona und ich diesen Blog aktuell nicht so verlässlich pflegen und mit neuen Beiträgen bereichern können wie wir es eigentlich wollen. Wir bitten um Verständnis.

Letzte Woche war es mir eine große Freude, gemeinsam mit Syringa Helweg (ganz links), unsere neuen Auszubildenden begrüßen zu dürfen. Eine Nachzüglerin startet noch am 01. September, dann sind wir vollzählig. Die Stimmung am ersten Tag war phänomenal. Bei allen vieren spürte man die pure Vorfreude auf das was vor einem liegt. Die Salonteams freuten ich ebenfalls über Verstärkung – und jetzt nach einer guten Woche hat man sich schon ganz gut eingespielt.

In den ersten Tagen kam einiges auf unsere neuen Auszubildenden zu. Es wurde viel gesprochen, viel trainiert und erste Erfahrung mit dem Arbeits-Alltag gemacht. Das sind viele Eindrücke. Ein ganz anderer Tagesablauf als gewohnt. Das mag motivieren oder irritieren – es ist auf jeden Fall „anders“. Und in dieser Zeit lernt man auch viel über sich und geht den „nächsten Schritt“. Eine spannende Zeit, in der ich unseren neuen Familien-Mitgliedern nur das Beste wünsche.

Der 1. August

cheers_to_new_adventures

Lars Nicolaisen:

Der 1. August ist seit nun mehr 33 Jahren ein ganz besonderer Tag für mich. Heute vor 33 Jahren startete ich bei Christel Umlauff im Alstertal meine Friseurausbildung, zusammen mit dem großartigen Richard Becker! Seit meiner Selbstständigkeit 1995 darf ich nun selbst immer am 01. August eines Jahres neue Auszubildende bei uns begrüßen. Ich hoffe jedes Mal, dass sie genau so viel Freude und Erfüllung in diesem Beruf finden, wie ich es erleben durfte und weiterhin erlebe.

Der 1. August – das ist immer ein sehr schöner, ein ganz besonderer Tag für mich, da ich auch heute noch ganz genau weiß wie ich mich am ersten Tag gefühlt habe. Ich habe auch meine Ausbildungszeit noch ziemlich stark verinnerlicht. Auch wenn die heutige Zeit und die heutige Generation natürlich völlig anders ist als wir damals in den 80ern, so denke ich bleibt die Aufgeregtheit und Anspannung beim Start in das Berufsleben die gleiche.

Natalie Goy, Alena Böckmann, Amy Schogs, Olivia Kula, Anna Marie Liebig…. sie alle hatten an einem 1. August ebenfalls ihren ersten Ausbildungstag bei Nicolaisen, und sind jetzt schon lange gestandene, erfolgreiche Friseure und wichtige Mitarbeiter in unserem Unternehmen geworden.

Gemeinsam mit Syringa Helweg werde ich heute den FÜNF (!) neuen Auszubildenden das Unternehmen erklären und gemeinsam werden wir ihnen sagen worauf sie sich in den kommenden Tagen freuen können. Ich freue mich auf den heutigen Tag und wünsche uns allen einen großartigen 1. August und meinen Schweizer-Lesern einen wunderbaren Feiertag.