Abschied von Christiane

StudiolinePhotography02

Lars Nicolaisen:

Im Leben gibt es ja nicht nur Highlights. Manchmal muss man auch Abschied nehmen. Heute ist solch ein trauriger Tag. Morgen wird Christiane Imhäuser-Kastner zum letzten Mal mit dem Rad ins Stadtpalais fahren und ihre Kunden bedienen. Heute Abend wird sie schon mal vorab mit den Kollegen ein wenig feiern – und dann ist 24 Stunden später das Kapitel „Hamburg“ für Christiane beendet. Es zieht sie zurück in ihre wunderschöne Heimat Münster, in der Sie sich ihren Traum vom eigenen Salon erfüllt und sich dort selbstständig macht.

Für mich als Arbeitgeber ist Christiane Imhäuser-Kastner ein Glücksfall gewesen. Eine wahnsinnig vielseitige Friseurin mit höchsten Ansprüchen an sich selbst. Gibt es eigentlich irgend etwas in unserem Beruf was sie nicht kann? Ich glaube nicht, ich kann mich zumindest an nichts erinnern. Sie hat das Thema „Haarverlängerung & Haarverdichtung“ mit dem Great Lengths System ins Stadtpalais gebracht und etabliert. Mittlerweile haben sich auch andere Kolleginnen viel Expertise angeeignet und werden diese Dienstleistung weiter auf sehr hohem Niveau anbieten. Auch unserem exklusiven NEW YOU Service hat sich Christiane Imhäuser-Kastner sehr verbunden gefühlt und diesen perfektioniert. Auch dieser Service wird natürlich weiterhin im Stadtpalais angeboten.

Christiane hat eine ansteckend positive Lebenseinstellung. Das bedeutet nicht, dass sie naiv durch die Welt geht. Das Gegenteil ist der Fall. Sie gehört zu den Mitarbeitern die für einen Chef nicht immer „einfach“ sind. Sie ist meinungsstark und ungeduldig wenn sie das Gefühl hat, dass es nicht schnell genug weiter geht. Sie will niemals stehenbleiben und fordert nicht nur von sich, sondern auch von ihrem Umfeld höchste Professionalität. Das führte in der Vergangenheit zu so mancher Diskussion. Diese waren jedoch niemals übertrieben emotional oder in irgendeiner Weise anstrengend, sondern sie waren immer von höchster Wertschätzung geprägt und immer zielorientiert. Das meine ich mit „positiver Lebenseinstellung“. Christiane sucht immer nach Lösungen und ihr Blick geht immer nach vorn. Das ist eine wunderbare Eigenschaft.

Heute Abend schlägt natürlich Murphys Gesetz zu. Für den heutigen Abend sind Simona und ich schon lange privat verplant. Und in unseren Salons finden heute Abend für alle Mitarbeiter Training-Events statt. Der Abend ist also so oder so schon voll gestopft mit Terminen. Dennoch werden Simona und ich ein Zeitfenster finden in dem wir zum Stadtpalais kommen um uns von Christiane zu verabschieden. Ich hoffe sehr dass es eh nur ein „Abschied auf Zeit“ sein wird und wir als Kollegen weiterhin in Kontakt bleiben. Simona und ich wünschen Christiane Imhäuser-Kastner sowohl beruflich als auch privat nur das Beste!

Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Donnerstag.

 

Advertisements

Calligraphy-Knigge-Sonnenschein

61AD0148-7AA6-431F-975A-2D60EF41161E

Lars Nicolaisen:

Kaiserwetter am Sonntag in Hamburg. Klar, dass man sich bei blauem Himmel und Temperaturen um die 25 Grad am liebsten draußen aufhält. Dennoch hat es engagierte Friseure gestern in zwei von drei Nicolaisen-Salons gezogen. Im Stadtpalais fand ein hochwertiges Calligraphy-Seminar mit Alena Böckmann statt, am Ballindamm referierte unser geschätzter Intercoiffure-Freund und Kollege Björn Donner über Knigge-Benimmregeln (Foto), organisiert von Syringa Helweg. Mitarbeiter vom Hamburger Meile Team nahmen aktiv an dem Seminar teil, in dem es um den Umgang mit den Menschen (und mit sich selbst) ging. Großartiges Thema! Ich habe beide Seminare besucht und mich davon überzeugen können, das die Stimmung in beiden Salons äußerst positiv, sehr interessiert und wirklich fröhlich war. So soll es sein – und die Freizeit und das Traumwetter kamen auch nicht zu kurz.

Heute sind unsere Salons in der Hamburger Meile und am Ballindamm wieder für Kunden geöffnet – und im Stadtpalais findet der zweite Calligraphy-Trainingstag statt. Mich zieht es heute ins Büro. Ab morgen ist mein Terminkalender bis zum nächsten Wochenende wirklich sehr gut gefüllt. So bleibt mir wahrscheinlich nur heute die Zeit in Ruhe Ablagen zu bearbeiten, Mails zu beantworten und einige wichtige Themen und Gespräche, die in dieser Woche anliegen, bestmöglich vorzubereiten. Auf geht´s!

Ich wünsche uns allen einen tollen Start in die neue Woche 🙂

 

 

Brian Schalin

Schalin_Brian.jpg

Lars Nicolaisen:

Heute ist er endlich wieder aus dem Urlaub zurück – und heute möchte ich nun auch endlich unseren Blog-Lesern diesen wunderbaren Kollegen vorstellen, der uns schon seit einigen Monaten im Stadtpalais bereichert.

Brian Schalin ist mit Hamburg fest verwurzelt. Er hat bei sehr namenhaften Kollegen gelernt und gearbeitet. Seine fachliche Expertise ist exzellent, auch wenn er einige „Nicolaisen-Techniken“ in den ersten Tagen noch trainieren durfte. Am Ende stärkte dies jedoch seine eh schon vorhandene Vielseitigkeit, und führte dazu, dass er Monat für Monat mehr Kundennachfrage erhielt und bereits jetzt auf eine Vielzahl von Kundennachfragen blicken kann.

Zu seinen absoluten Stärken zähle ich seine Ruhe, die er nicht nur ausstrahlt, sondern die er auch verinnerlicht hat. Ich glaube „spontane Begeisterung“ und „unkontrollierte Emotionalität“ sind nicht wirklich sein Ding. Brian ist tiefgründig und betrachtet Vorgänge immer aus mehreren Perspektiven. Von dieser Charaktereigenschaft profitieren auch seine Kundinnen und Kunden, denn der Schnitt, die Farbe und der Look sind in seinem Kopf bereits fertig, bevor die Schere das erste Mal aktiv wird.

Was mir ebenfalls an Brian Schalin von der ersten Minute an gefiel ist die Tatsache, dass er bei wirklich erstklassigen Friseur-Adressen in Hamburg gearbeitet hat, er dort jeweils auch recht lange blieb und er niemals auch nur ein schlechtes oder kritisches Wort über die Kollegen verloren hat. Klar gibt es Gründe warum man sich beruflich verändern will und natürlich gibt es in jeder Familie und in jedem Unternehmen auch mal emotionale Regentage und schwierige Situationen (auch bei uns), aber dies hat er nie thematisiert. Während einige Bewerber vor mir sitzen und ungefragt erzählen was beim aktuellen Arbeitgeber alles schief läuft und warum man dort weg will, so war das bei Brian im ersten Gespräch kein Thema – und ist es bis heute nicht. Das empfinde ich als eine sehr wohltuende, hanseatische Eigenschaft.

Im Stadtpalais-Team ist er voll angekommen. Seine Bekanntheit und Beliebtheit bei unseren Kunden nimmt auch stetig zu. Und so bin ich wirklich sehr froh und glücklich, solch einen talentierten, vielseitigen und angenehmen Mitarbeiter in unserem Salon in Harvestehude zu wissen. Terminanfragen werden gern entgegen genommen: 040-41356785

 

Google Bewertungen

1200.png

Lars Nicolaisen:

72 Kunden haben uns bis jetzt bei Facebook bewertet. Wir sind ganz dicht dran an der Bestmarke von 5 Sternen. Unsere aktuelle Kundenzufriedenheit bei Facebook liegt bei 4,8 Sternen. Ein großartiger Wert!

Bei Google sieht es anders aus. Ganz anders. Der Salon am Ballindamm hat erst neun Bewertungen – und einen enttäuschenden Bewertungsdurchschnitt von 3,1 Sternen. Die Hamburger Meile hat bei mickrigen acht Bewertungen eine Zufriedenheit von 4,3 – aber gerade die beiden letzten Bewertungen mit jeweils nur einem Stern sind ernüchternd. Das Stadtpalais steht aktuell mit einer Kundenzufriedenheit von 5 Sternen perfekt da, hat aber bis jetzt auch erst vier Google Bewertungen erhalten.

Ich will mich weder an der großartigen Facebook-Bewertung noch an der spitzenmäßigen Google-Stadtpalais-Bewertungen ergötzen. Und auch die ungenügenden und enttäuschenden Google-Bewertungen für den Ballindamm und die Hamburger Meile verderben mir heute nicht die gute Laune. Wer mich kennt und diesen Blog verfolgt der weiß, dass wir immer selbstkritisch mit uns umgehen und ich mir absolut bewusst bin, dass wir täglich viele Unikate erstellen und das wir leider auch mal Fehler machen. Und das negative Bewertungen viel schneller geschrieben werden als gute Bewertungen, ist auch schon lange bekannt. Damit kann und muss ich leben. Was mich aber wirklich traurig stimmt ist die Tatsache, dass wir bis jetzt so so wenig Google-Bewertungen erhalten haben.

Wir bedienen ca. 1.000 KUNDEN IM MONAT. Das sind ca. 12.000 Kunden pro Jahr. Google-Bewertungen gibt es schon seit vielen JAHREN. Und in all der Zeit haben wir erst 21 Bewertungen erhalten? Das ist doch verrückt. Und egal ob gut oder schlecht… so wenig Bewertungen können ja niemals die tatsächliche Qualität wieder spiegeln.

Jetzt seid Ihr gefragt! Ich möchte mit dem heutigen Beitrag dazu animieren und aufrufen  uns in den kommenden Tagen ein ehrliches Feedback auf Google zu geben. Über alle 4 oder 5 Sterne freuen wir uns, besonders dann wenn uns genau gesagt wird wer oder was einen bei uns besonders erfreut. Alle schlechteren Bewertungen werden wir natürlich auch akzeptieren. Dann schauen wir ob uns die Hinweise dabei helfen uns weiter verbessern zu können.

Diesen Aufruf nach Google Bewertungen möchte ich ganz bewusst nicht mit einem Gewinnspiel o.ä. verknüpfen. Das ist heutzutage anscheinend ja „normal“, aber es geht mir nicht darum künstlich unsere Bewertungen nach oben zu schrauben oder positive Bewertungen zu erkaufen. Mir geht es darum eine deutlich aussagekräftigere Bewertung bei Google zu erhalten. Wo müssen wir uns wirklich verbessern? Was machen wir heute schon richtig gut? 21 Bewertungen können dies unmöglich wiedergeben.

Jetzt bin ich gespannt. DANKE im Voraus 🙂

Tina kommt zurück ins Stadtpalais!

03_Tina_Schwanke_-_Salonleitung_Masterstylist2

Lars Nicolaisen:

Die Woche startet mit einer sehr guten Nachricht! TINA SCHWANKE kommt zurück ins Stadtpalais! Ab dem 5. April wird sie uns wieder verstärken und in „Ihr“ Stadtpalais zurückkehren. Die Vorfreude bei Ihr und bei uns ist riesig!

Ihr wollt sofort einen Termin vereinbaren? Dann sind zwei wichtige Dinge zu bedenken:

1.) Tina Schwanke hat in der Zwischenzeit geheiratet und hört jetzt auf den Namen TINA DOELLING! Für alle die unser Online-Terminbuch verwenden wollen, die sollten also einen Termin bei TINA DOELLING buchen.

2.) Wer sich nicht online anmelden, sondern noch sehr gern „klassisch“ im Salon anrufen möchte um einen Termin zu reservieren, der muss sich noch einen Tag gedulden. Das Stadtpalais ist heute nicht geöffnet und startet in die neue Woche morgen am Dienstag um 10:00 Uhr. Ab dann ist die Rezeption unter der Telefonnummer 040-41356785 zu erreichen.

Ich habe mich auf diesen Tag gefreut an dem ich die Rückkehr von Tina endlich öffentlich machen kann. Und nicht nur Tina verstärkt das Stadtpalais, sondern auch ein neuer Mitarbeiter ist bereits seit Mitte März im Stadtpalais anzutreffen. Ihn werde ich in den kommenden Tagen genauer vorstellen. Nadine Steffen, Christiane Imhäuser-Kastner, Romina Blum und Caroline Hase freuen sich über die doppelte Verstärkung. Und womit? Mit Recht. Ich wünsche uns allen einen tollen Start in die 13. Kalenderwoche 2017.

Ein Treatment für glänzende Haare

spenergycode-1050x700

Lars Nicolaisen:

Hanna Schumi von „Foxycheeks“ ist eine der großen Beauty-Bloggerinnen unserer Stadt. Vor kurzem besuchte sie unseren Stadtpalais-Salon, um den neuen Pflegeservice „System Professional Energie Code“ kennen zu lernen. Was sie bei diesem Salonbesuch erlebte, dass beschreibt sie sehr lesenswert, locker und sympathisch in ihrem Artikel. Darüber hinaus erklärt die Bloggerin auch überraschend fachkundig und anschaulich, wie ein professionelles Pflegetreatment in einem Friseursalon sein sollte und was alles dabei zu beachten ist. Klasse!

An dieser Stelle möchte ich mich natürlich bei „Foxycheecks“ bedanken, dass die Wahl bei der Recherche auf einen Nicolaisen-Salon fiel. All unseren Lesern lege ich den Beitrag „Ein Treatment für glänzende Haare“ sehr an Herz. Ganz klare Leseempfehlung: http://www.foxycheeks.com/2017/02/ein-treatment-fuer-glaenzende-haare/

Ich wünsche uns allen einen schönen 1. März…