Verdientes Wochenende

IMG_0488

Lars Nicolaisen:

Eine wirklich sehr arbeitsreiche Woche geht zu Ende. Neben dem hohen Engagement im Salon fand am Mittwoch im Stadtpalais unser Herbstmeeting statt, in dem wir gemeinsam auf die kommenden Monate geschaut haben. Am Donnerstag fanden dann sowohl am Ballindamm als auch in der Hamburger Meile (Foto) interne Hochsteck-Seminare statt. Und als ob das alles noch nicht genug ist, folgte in einigen Salons dann auch noch am Freitag eine „aktuelle Stunde“. Also ich denke dieses Wochenende haben wir uns alle redlich verdient.

Wobei.. viele von uns haben ja noch gar kein Wochenende. Heute geht´s natürlich auch noch mal hoch her in unseren Salons. Dann ist Sonntag. Dann ist wirklich mal Entspannung angesagt…. wobei…. also ich werde den Sonntag gemeinsam mit Simona auf der Autobahn verbringen, da ich am Sonntagabend und den ganzen Montag für Wella arbeiten darf. Doch bloß kein Mitleid, dafür mache ich heute frei, freue mich auf die Familie und gucke zusammen mit meinem Vater und meinem Schwiegervater den Sieg des HSV. Oder doch nur ein Unentschieden? Oder gar schlimmeres? Ach quatsch, jetzt bleiben wir mal positiv, drücken unseren Jungs die Daumen und freuen uns auf den Tag.

Ich wünsche allen Kunden und Mitarbeitern heute viel Spaß in unseren Salons – und uns allen ein wunderschönes Spätsommer-Wochenende.

Advertisements

Führerschein für Führungskräfte

regina-foerst-motiv_04_020-72dpi-rgb_01

Lars Nicolaisen:

Heute früh habe ich folgende Aufgabe erhalten:

  • Nehmen Sie heute wahr, wie stark Sie an Ihre Sicht von Erfolg gebunden sind, und was Sie bereit sind, dafür zu tun.

In den letzten Tagen und Wochen wurde ich u.a. mit folgenden Fragen und Aufgaben konfrontiert:

  • Beobachten Sie heute einmal genauer, was Sie so antreibt: Entspringt der innere Antreiber Ihrer tiefsten Überzeugung, oder stammt er eher aus dem unbewussten Gedankengut?
  • Welche Werte sind Ihnen für Ihr Leben wichtig?
  • Seien Sie heute besonders wachsam für das, was Ihnen Energie raubt. Üben Sie sich zunächst nur in einem mentalen Nein. Nehmen Sie wahr, wie Ihre veränderte innere Haltung auf das Außen wirkt.

Verantwortlich für diese täglichen Herausforderungen ist Regina Först. Sie ist der Coach eines neuen Seminartyps. Führerschein für Führungskräfte. Simona und ich, sowie auch vier weitere Mitarbeiter nehmen an diesem Seminar teil. Im August haben wir uns mit allen Seminarteilnehmern in Frankfurt getroffen und wurden von Regina Först in dieses Seminar eingeführt. Seit dem müssen ….. äh….. „dürfen“ wir uns jeden Morgen einer neuen Aufgabe stellen. Abends muss die Aufgabe aufgeschrieben und erledigt werden. Erst wenn man eine Aufgabe erledigt, erhält man am nächsten Tag seine nächste Aufgabe. So ist man gezwungen ….. äh….. „angeleitet“ wirklich täglich ein paar Minuten Zeit in das Thema „Führung“ zu investieren. Und das wird noch viele Wochen so weiter gehen. Da man jedoch nur dann eine gute Führungskraft werden kann wenn man mit sich selbst klar kommt und im Reinen ist, sind die ersten Aufgaben sehr persönlich. Das ist manchmal wirklich alles andere als leicht, weil es oftmals ja soviel leichter ist über andere zu richten als über sich selbst. Was treibt mich ernsthaft an? Was ist mir wichtig? Wie ticke ich eigentlich wirklich? Was könnten meine „Energie-Tankstellen“ am heutigen Tag sein? Wie richte ich mich heute für den Tag aus? Weiterlesen

Exklusives Training mit Jutta Gsell

blog16-06-27

Lars Nicolaisen:

Da bin ich über drei Jahrzehnte in unzählige Beratungsseminare gegangen und verbrachte viele Stunden meines Lebens in geschlossenen Räumen um alles über Rhetorik und Gesprächsführung zu lernen – und dann kommt eine Friseurkollegin aus dem kleinen, überschaubaren, mit 12.000 Einwohnern bestückten Bad Mergentheim, und sagt einen einzigen Satz, der all die vorherigen Experten in den Schatten stellt. Wahnsinn! Wenn meine Kollegen diesen einen Satz ebenfalls gehört und verinnerlicht haben, dann wird bei uns ab sofort die Beratung noch besser, die Stylings werden noch schöner, die Arbeit noch kreativer und die Kunden verlassen noch zufriedener die Salons. Kaum zu glauben (denn ich empfinde uns da schon auf einem sehr hohen Niveau), aber dennoch durchaus im Bereich des Möglichen.

Und dabei ging es gestern gar nicht um „Beratung“. Gestern trafen sich 20 Mitarbeiter aus allen drei Salons um gemeinsam mit Jutta Gsell neue Schnitt- und Pantingtechniken zu trainieren. Dabei begeisterte Jutta nicht nur mit ihrem Fachwissen, ihrer Kreativität und Ihrem Wortwitz, sondern vor allem mit ihrer allzeit spürbaren Leidenschaft für den Friseurberuf und für ihr Verständnis in der Beziehung zwischen Friseur und Kunde/Kundin. Weiterlesen

Ecaille Collection

IMG_6999.jpg

Lars Nicolaisen:

Strahlend blauer Himmel. Noch über 20 Grad am Abend. Auf den Alsterwiesen riecht es nach Grillpartys und die Stimmung ist ausgelassen. Ein lauer Sommerabend, welche es im Laufe eines Kalenderjahres in Hamburg leider viel zu selten gibt. Und wo sind wir an solch einem Abend? Wir genießen den Abend im Hamburger Wella-Studio bei einem exklusiven Trend-Abend, an dem uns die aktuellsten Farb- und Stylingtechniken gezeigt wurden. Und mit „wir“ meine ich weder nur Simona und mich, noch die sieben Mitarbeiter die auf diesem Foto zu sehen sind, sondern wirklich alle Auszubildenden, Profi- und Masterstylisten aus allen drei Salons! Syringa hat diesen Abend mit dem Wella-Team organisiert und alle (bis auf die aktuellen Urlauber) sind dem Ruf gefolgt.

Ich habe mir zusammen mit Simona das Treiben aus der zweiten Reihe angeschaut. Die hoch talentierten und sympathischen Wella Trainer stellten mit „Ecaille“ die faszinierende Interpretation eines Mega-Farbtrends und eine wegweisende Trend Collection für Frühjahr/Sommer 2016 vor. Ich weiß gar nicht was mich mehr beeindruckt hat. Die vielen neuen Anregungen und Farbnuancen die uns vorgestellt worden sind? Oder die Tatsache dass so einige „total neue und trendige Farbtechniken“ bei uns bereits in den Salons täglich umgesetzt werden und so „total neu“ für uns gar nicht mehr waren. Hmmm, ist ja irgendwie auch ein gutes Gefühl 😉 Weiterlesen