Der Mensch macht den Unterschied

18216504_10155108219471605_7510138666607805517_o

Lars Nicolaisen:

Strähnen? Painting? Balayage? Eigentlich doch egal, oder? An (fast) jedem Samstag im Blog und auf Facebook präsentiere ich ein „Best Of Nicolaisen-Instagram“ Foto. So auch heute. Und von vielen Instagram-Beiträgen in dieser Woche, hat diese Arbeit die meisten Like´s erhalten.

Ich finde es ist ein sehr schönes Beispiel dafür, dass am Ende immer der Mensch den Unterschied ausmacht. Klar ist für das Erreichen eines solch wunderbaren Ergebnisses auch von großer Bedeutung welche Produkte man verwendet und welche Technik ausgeführt wird. Aber erst das Zusammenspiel aller Komponenten führen zu solch einem Ergebnis. Die Stylisten bei „Nicolaisen“ haben allein über 30 unterschiedlichen Blondtöne zur Auswahl – fast alle kann man untereinander auch noch mischen und kombinieren. Da den richtigen Ton für das richtige Haare und den richtigen Kundentyp heraus zu suchen, ist schon eine Kunst. Und wenn dann die jeweilige Technik nicht in bestmöglicher Präzession angewendet wird, nutzen auch die besten Produkte und die richtige Auswahl nix. Es ist also das Zusammenspiel von Training, Erfahrung, Professionalität, Ruhe und der Anwendung optimaler Produkte, die solch wunderschöne Ergebnisse erst ermöglichen. Diese hohe Professionalität kann ich gar nicht oft genug loben.  Die Zusammenarbeit mit „Wella“ ist grandios! Und ich bin wirklich und ehrlich verdammt froh darüber, so viele tolle Friseure in unseren drei Salons zu wissen. Ihr alle macht den Unterschied!

Ich wünsche allen Mitarbeitern und Kunden heute viel Spaß in unseren Salons und uns allen dann ein schön langes Wochenende inkl. in den Mai tanzen. Simona und ich werden in Berlin sein und uns weiterbilden…. aber auch in der Hauptstadt wird ja sicherlich irgendwo getanzt werden. Wir werden berichten 🙂

 

So blond es geht

blog17-02-23

Lars Nicolaisen:

Heute gibt es endlich mal wieder einen Gastbeitrag. Dejan Garz arbeitet seit Sommer letzten Jahres bei uns im Ballindamm-Salon und durchläuft aktuell eine Ausbildung als „Sebastian-Artist“. Er berichtet uns heute von einem Kundenbesuch, der sich gestern bei uns in der Innenstadt im Salon zutrug. Beweisfotos dürfen natürlich nicht fehlen.

Gestern bin ich wie gewohnt zur Arbeit gefahren, schaute auf mein iPhone in den Arbeitsplan und wunderte mich schnell – ein Termin der 7,5 Stunden dauern sollte. Siebeneinhalb Stunden? Was möchte sie wohl von mir?

Dann kam sie in den Salon. Lange, dicke, schwarze Haare – absolut wunderschönes südländisches Haar. 

„Dejan – blond will ich sein! So blond es geht!“

Meine Kollegen vom Fach wissen genau, was dann in mir vorging. Lehne ich den Kundenwunsch ab oder kämpfe ich? Ich schaute auf meine Zeit, auf ihr Haar, atmete einmal tief ein und aus & legte schließlich los.

Das ist das Ergebnis!

Ritterschlag aus München

16819334_10154897607966605_334509186707265971_o

Lars Nicolaisen:

Unser Kollege André Schulz aus München zählt mit seinem Salon aktuell zu den beliebtesten und besten Friseursalons in Deutschland wenn es um das Thema „Balayage“ geht. Er hat aktuell über 37.000 Abonnenten auf seinem Instagram-Account und ist damit einer der bekanntesten, deutschen Instagram-Blogger. Und womit? Mit Recht! Die Arbeiten sind wirklich fantastisch. Großes Kompliment nach München!

https://www.instagram.com/andreschulzsalon/

Aber ich schicke nicht nur ein Kompliment von der Elbe an die Isar, sondern auch ein herzliches „Dankeschön“, denn ich habe jetzt einen Screenshot zugeschickt bekommen, in dem man sieht dass der Münchner Kollege uns als besten Friseur in Hamburg empfohlen hat! Er lobt ausdrücklich die Arbeiten von unserem Ballindamm-Team wie z.B. das heutige Foto, welches wir vor Kurzem auf unserem Instagram Account veröffentlicht haben.

https://www.instagram.com/nicolaisenhamburg/

Das ist doch einmal eine wirklich tolle und motivierende Nachricht zum Wochenende. Mein Dank besonders an Cynthia, Tom und Dejan, die sich in den letzten Monaten besonders aktiv für unseren Instagram-Account eingesetzt haben und auch die Kollegen unterstützen und inspirieren.

Ich wünsche allen Mitarbeitern und Kunden heute viel Spaß in unseren Salons – und uns allen dann ein schönes Wochenende. Für mich geht´s heute Abend endlich mal wieder zum HSV. Die letzten drei Spiele konnten wir gewinnen…. doch da war ich nicht da 😉

 

 

Balayage 2017

15965864_10154783125261605_6982023934477725671_n

Lars Nicolaisen:

Was mich an den Balayage-Techniken immer wieder auf´s neue fasziniert, ist welch eine wundervolle Veredelung die Haare erhalten. Schaut man auf das linke Foto und stellt man sich unsere Kundin ohne Umhang und Abteilungen vor, so sehe man sicherlich eine Frau mit einer schönen Haarfarbe.  Das Blond und die feinen Strähnen sind ja noch absolut okay und entbehren jeglicher Kritik.

Sieht man jedoch rechts auf das Ergebnis der Salonarbeit (in diesem Fall in unserem Salon am Ballindamm), sieht man die wundervolle Freihandfarbtechnik, den fließenden Farbverlauf und den unglaublichen Farbglanz. Das ist eine total schöne Veredelung die über viele Wochen anhält und unsere Kunden begeistert. Und ganz ehrlich – das begeistert auch mich jedes Mal auf´s Neue!

Ich wünsche uns allen einen wunderschönen Donnerstag.

 

Balayage

fullsizerender-5

Lars Nicolaisen:

Schon des öfteren habe ich in diesem Blog auf unseren Instagram-Account hingewiesen: https://www.instagram.com/nicolaisenhamburg/

Während wir in diesem Blog und bei Facebook uns mit der gesamten „Nicolaisen-Welt“ beschäftigen, konzentrieren wir uns bei Instagram zu 100% auf unsere Arbeiten in unseren Salons. Und egal ob Hamburger Meile, Stadtpalais oder Ballindamm – es gibt wirklich viele tolle und spannende Looks zu entdecken. Vor kurzem wurde z.B. diese Balayage unseres Mitarbeiter Dejan Garz (Team Ballindamm) veröffentlicht und wurde seit dem vielfach geteilt und kommentiert. Zu recht – eine wirklich grandiose Arbeit! Wer zukünftig keinen „Nicolaisen-Look“ mehr verpassen möchte, sollte uns unbedingt bei Instagram folgen.

Der November 2016 wird leider nicht als ein großartiger Erfolgsmonat in unsere Geschichte eingehen. Der Dezember hingegen sieht schon jetzt sehr gut gebucht aus. Wer für sich also noch vor Weihnachten einen Nicolaisen-Besuch eingeplant, diesen jedoch noch nicht fest gebucht hat, der sollte dies jetzt zeitnah tun. Termine kann man online über unsere Homepage oder auf Facebook buchen, oder man ruft „klassisch“ in unseren Salons an:

Ballindamm: 040-40185969

Hamburger Meile: 040-223070

Stadtpalais: 040-41356785

Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Mittwoch.

 

1. BARBERDAY

bd-logo-oktober

Lars Nicolaisen

21 Jahre habe nichts anderes getan als von morgens bis abends Haare zu schneiden, zu färben, umzuformen, zu verändern und zu stylen. 5-6 Tage pro Woche im Salon und fast 15  Jahre lang mindestens 20 Wochenenden zusätzlich für Industrie und Verbände. Mindestens! Es gab diverse Jahre da war ich über 30 Wochenenden pro Jahr beruflich aktiv. Das war eine total aktive und wirklich tolle Zeit!

Die letzten 11 Jahre habe ich dann eine Mischung aus „Management & Salonführung“ und „Frisur am Stuhl“ erlebt. Das war ebenfalls eine schöne Zeit und fühlte sich zu dem Zeitpunkt genau richtig an.

Am 07. März diesen Jahres habe ich dann exklusiv in diesem Blog darüber berichtet, dass ich mit sofortiger Wirkung meine Schere an den Nagel hänge. Viele Personen in meinem Umfeld (besonders viele Berufskollegen) waren über diesen Schritt doch stark überrascht. Für mich war er längst überfällig! Ich denke ich war über einen sehr langen Zeitraum ein sehr guter Friseur. Mir machte kaum jemand etwas vor und ich stand auf großen Bühnen und habe vor mehreren Tausend Zuschauern neue Schnitt- und Farbtechniken zelebriert. Zu meinen beruflichen Highlights gehören Auftritte in New York (Waldorf Astoria), Paris (Louvre), Barcelona, Mailand, Madrid und Budapest. Berlin im Jahr 2000 war die Show mit den meisten Zuschauern (4.000 – auf der „Weltmeisterschaft der Friseure“). Ebenfalls ein absolutes Highlight war für mich 2004 zu einer sehr kleinen, „geheimen“ Gruppe zu gehören, die in New York eine völlig neue, revolutionierende Farbtechnik trainierten und anschließend gemeinsam mit Wella diese neue Technik als erste Friseure nach Europa und nach Deutschland gebracht hat: Freihändiges Haare färben. Die Geburt von PAINTING! Es war eine extrem anspruchsvolle und kraftraubende Zeit – aber auch total faszinierend, phantastisch und motivierend. Weiterlesen

Ein gutes Auge

14232049_10154388257006605_1583007811647072701_o.jpg

Lars Nicolaisen:
Wir Friseure haben schon einen echt tollen Beruf. Grundvorraussetzung ist jedoch nicht nur Leidenschaft für das was man tut, sondern auch handwerkliches Talent- und ein gutes Auge! Schon vorher zu sehen wie es nachher aussehen muss. Das ist das A und O!

Als Beispiel zeige ich Euch heute ein „Vorher-Nachher-Foto“, welches kürzlich auf unserem Instagram-Profil erschien. Es zeigt sehr schön, dass es nicht immer die ganz große Veränderung benötigt, um einen neuen, tollen Look zu kreieren. An den richtigen Stellen die Spitzen geschnitten, dazu in einer Freihand-Farbtechnik einen schönen Haselnuss-Effekt erzeugt und dem Haar die Pflege gegeben die es gebraucht hat. Wunderschön, oder? Die Trägerin ist weiterhin die Frau mit den langen, dunklen Haaren – und dennoch sind beide Looks miteinander kaum mehr zu vergleichen. Kompliment an Marc Pfeiffer vom Stadtpalais-Team!

Ich wünsche uns allen heute einen wunderbaren Mittwoch.