Die Hundebande wächst

FullSizeRender

Lars Nicolaisen:

Über die Ostertage wurde ich mit der Nachricht überrascht, dass in der aktuellen Ausgabe der „Bild der Frau“ über unsere Spendenaktion für die Hundebande berichtet wurde. Im Dezember hatten wir in unseren drei Salons über das tolle Resozialisierungs-Projekt von Manuela Maurer informiert und sind auf viel Interesse gestoßen.

Ich möchte mich heute bei allen Mitarbeitern und Kunden für die tolle Unterstützung bedanken. Im nachherein war der Monat Dezember eventuell ein wenig unglücklich gewählt, da jeder von uns in der Weihnachtszeit zu 1.000 unterschiedlichen Spenden aufgerufen wird und man einfach nicht alles unterstützen kann, so sehr man das auch möchte. Das wir aber in einem recht kurzen Zeitraum dennoch so viele Menschen für das Projekt „Hundebande“ interessieren konnten, finde ich ganz einfach wunderbar. Die „Hundebande“ hat sich diese Aufmerksamkeit auch absolut verdient. Wer mehr über das tolle Projekt erfahren möchte, der klickt hier: www.hundebande.org

Advertisements

Menschen helfen ihren Weg zu finden

10861008_905196006196819_3182919214368230891_o

Lars Nicolaisen:

Gestern besuchte uns überraschend Manuela Maurer im Stadtpalais. Frau Maurer ist die Initiatorin der „Hundebande“ welche wir in diesem Dezember aktiv in allen Salons unterstützen. Wir sind von der Idee und Umsetzung der „Hundebande“ zu 100% überzeugt. Gerade in Zeiten in denen sehr massiv zu Spenden aufgerufen wird und meistens nur „die Großen“ mediale Erwähnung erhalten, finden wir es ganz wichtig auch „die Kleinen“ Projekte zu unterstützen.

Und damit man mir das nicht falsch auslegt: Selbstverständlich haben ALLE Projekte und Organisationen ihre Existenzberechtigung! Egal ob man die Hundebande, die Aids-Stifftung, „Ein Herz für Kinder“, die Sternenbrücke, die Hamburger Tafel oder den Kindergarten um die Ecke unterstützt – alles ist wertvoll! Keiner ist „besser“ als der andere. Unseren Fokus haben wir dieses Jahr auf die Hundebande gelegt, weil wir es großartig finden wie hierbei zwei völlig unterschiedliche Gruppen aktiv unterstützt werden! Und Manuela Maurer engagiert sich ganz vorbildlich! Es ist uns eine große Freude die Hundebande zu unterstützen! Weiterlesen

Die Hundebande

Lars Nicolaisen:

Wir unterstützen voller Überzeugung die Hundebande! Die Hundebande organisiert eine neunmonatige Grundausbildung von Welpen zu Blindenführhunden durch weibliche Strafgefangene – und verbindet so die Herausforderungen zweier Lebenswelten auf neue Art miteinander: Perspektiven für Menschen im Strafvollzug und die Bedürfnisse blinder Menschen in Hamburg.

Neun Monate lang teilen sich die Frauen mit den Hundewelpen Haftraum und Haftalltag, sind 24h am Tag für sie verantwortlich, erziehen, pflegen und trainieren die Hunde. Zusätzlich finden Schulungen mit Führhundtrainerinnen statt.

Die Frauen übernehmen Verantwortung, freuen sich an Erfolgen, überstehen Rückschläge und agieren zum Wohle der Tiere miteinander statt gegeneinander. Außerdem erfahren die oft traumatisierten Frauen durch die bedingungslos liebenden Welpen einen ungeheuren emotionalen Zuspruch. Wichtige Erfahrungen, die sich in den Alltag übertragen und die gesamte Atmosphäre im Strafvollzug verbessern. Weiterlesen

Persönliche Gedanken

IMG_5337 Kopie

Lars Nicolaisen:

Heute geht´s für mich wieder zurück in die Salons. Endlich! Ich freue mich auf die Rückkehr in die „Normalität“. Ich gebe zu, dass die Ereignisse in Paris und danach mich schon stark beeinflusst haben. Zum einen, weil die Dinge so sind wie sie sind. Das ist schlimm und furchtbar genug. Zum anderen jedoch sicherlich auch, weil ich keinen gewohnten Alltagsablauf hatte. Jeder Tag war anders beruflich fordernd, ohne dass ich mich in gewohnte Rituale zurückziehen konnte. Das ist heute anders, und das ist gut so.

Natürlich möchte ich hier im Blog bzw. auf Facebook unsere neuen Mitarbeiter vorstellen. Ich möchte von einer wirklich „besonderen“ Kundenreaktion berichten und ich möchte Euch unbedingt die HUNDEBANDE vorstellen, welche wir aktuell aktiv unterstützen. Ich möchte Euch über einen neuen, ganz besonderen Service informieren und selbstverständlich total gern auf Tina Schwanke´s Gastbeitrag vom letzten Freitag eingehen. Das alles (und noch mehr) steht auf meiner „ToDo-Liste“ für unseren täglichen Blog. Aber dazu brauche ich auch eine Spur Leichtigkeit. Diese benötige ich, um meine jeweiligen Gedanken gut sortiert und lesefreundlich in die Tasten hauen zu können. Und diese Leichtigkeit ist mir – das will ich ehrlich zugeben – aktuell etwas abhanden gekommen. Weiterlesen

Nico und seine Hundebande

11919146_852029541513466_2701059004916147977_o

Lars Nicolaisen:

Schlechtes Gewissen. Das Jahr geht viel zu schnell vorbei. Prioritäten anders setzen.

Das waren meine drei Gedanken, als mich Simona gestern Abend auf einen aktuellen Facebook-Beitrag der „Hundebande“ ansprach. Über die Hundebande hatte ich Anfang des Jahres hier im Blog bereits ein paar mal geschrieben. Die Hundebande organisiert eine neunmonatige Grundausbildung von Welpen zu Blindenführhunden durch weibliche Strafgefangene – und verbindet so die Herausforderungen zweier Lebenswelten auf neue Art miteinander: Perspektiven für Menschen im Strafvollzug und die Bedürfnisse blinder Menschen.

Simona und ich waren (und sind!) so begeistert von der Idee und der Initiatorin Manuela Maurer, dass für uns feststand, dass wir dieses Projekt unbedingt unterstützen wollen! Wir trafen uns mit Frau Maurer, tauschten uns aus und waren gerührt als ein neugeborener Welpe sogar den Namen „Nico“ erhielt! Weiterlesen

Hundepate gesucht!

IMG-20150226-WA0001-1Lars Nicolaisen:

Wie unsere treuen Blog-Leser wissen, möchten wir dieses Jahr sehr gern die „Hundebande“ unterstützen. Die Hundebande ist ein Patenprogramm, bei dem inhaftiere Frauen der JVA Hahnöfersand neun Monate lang die Verantwortung für kleine Welpen übernehmen und sie auf ihre Ausbildung zum Blindenführhund vorbereiten. Eine wirklich tolle Einrichtung, die sowohl den inhaftierten Frauen als auch vielen blinden Menschen, die auf Blindenhunde angewiesen sind, helfen. Weiterlesen