Interne Trainings

FullSizeRender

Lars Nicolaisen:

Gestern Abend fanden in unseren Salons unterschiedliche Trainings statt. Die großen Themen waren „Barber-Haarschnitt“ (Foto) und „Calligraphy Cut“. Dabei besorgten wir uns ganz bewusst jetzt nicht externe Trainer, sondern griffen auf unsere eigenen Mitarbeiter zurück. Wir haben zahlreiche Mitarbeiter in den Salonteams, die sich neben einer hohen Flexibilität zusätzlich auch noch auf gewisse Techniken spezialisieren und sich dort Expertenwissen angeeignet haben. Bei unseren Mitarbeitern genießen diese Kollegen hohes Ansehen – und nun wurde eine Plattform geschaffen, in der man sich sehr vertrauensvoll und kollegial austauschen konnte.

Mein Dank gilt an dieser Stelle nicht nur Syringa Helweg für die Organisation und nicht nur an Cynthia Orue und Alena Böckmann die gestern Abend als Trainer tätig waren. Mein Dank geht auch an alle Mitarbeiter. Beim Thema „Weiterbildung“ ist es oftmals einfacher sich extern weiterzubilden, da man vielleicht ungern vor den eigenen Kollegen Schwächen zugeben mag. Ein internes Training beherbergt immer die Gefahr eines Wettbewerbes. Man überspielt eventuell eigene Wissenslücken um möglichst perfekt vor den Kollegen dazustehen. Bloss keine Schwäche zeigen. Davon war gestern nichts zu spüren! Überhaupt gar nichts. Und das ist genau richtig so! Wir alle wissen was wir können. Und bei diesen Trainings geht es ja nicht um Basiswissen, sondern es geht um aktuelle Trends, ganz neue Techniken und um Spezialisierung.

Die „Trainer“ haben sehr charmant, kollegial und offen all Ihre Tricks verraten und Tipps gegeben. Und da die gegenseitige Wertschätzung hoch ist und jeder weiß, dass wir alle ein anspruchsvoller Kreis von sehr guten Friseuren sind, wurden diese Tipps sehr gut aufgenommen. Es wurde viel gefragt, trainiert, geübt und die Stimmung war sehr positiv und freundschaftlich. Genau so muss das sein. Solche Trainings machen uns alle besser – und davon profitieren in erster Linie auch unsere Kunden. Das fühl sich richtig gut an. Weitere interne Trainings sind bereits in Planung.

Ich wünsche uns allen einen tollen Freitag.

Advertisements

Vieles ist möglich

21688152_10155553696146605_1439191342052414011_o

Lars Nicolaisen

Heute wird wohl in Kalifornien das neue iPhone 8 vorgestellt. Was technisch heute alles möglich ist, davon konnten wir vor 10-20 Jahren doch nur träumen. Dies gilt jedoch nicht nur exklusiv für Apple oder für die IT-Branche. Das gilt für ganz viele Branchen – und auch für die Friseurbranche! Zum Beispiel werden mit dem Calligraphy Cut – nach seriösen, unabhängigen, internationalen Studien – die Haare gesünder und glänzen mehr. Nicht mit einem Produkt – sondern mit einer Dienstleistung. Durch Handarbeit! Vor wenigen Jahren noch undenkbar!

Und auch in der Haarfarbe-Technik hat sich extrem viel getan. Schaut Euch einmal die Haare vorher (links) an. Wenn solche Kundin vor noch nicht all zu langer Zeit zu uns gesagt hätte „Ich hätte gern ein schönes, durchgängiges und leuchtendes Blond“, dann hätten wir kurz gelacht und der Kundin erklärt warum dies ein Wunschtraum bleiben wird. Und heute? Natürlich ist es möglich! Es bedarf einer anspruchsvollen Spezialisierung der Friseurin / des Friseurs. Es bedarf hochwertiger Produkte. Es bedarf Zeit, Geduld, viel Fachwissen – und zugegeben Seitens der Kundin auch die Bereitschaft für solche Dienstleistungen auch einen angemessenen Preis zu bezahlen. Für „Alles 20 Euro“ ist das nun mal nicht zu machen. Wobei – viele Kunden sind immer wieder überrascht, dass der Preis gar nicht so hoch ist wie man ihn vorher erwartet hat.

Für solch eine individuelle Arbeit können wir leider vorab keinen pauschalen Preis berechnen. Wir geben aber immer sehr gern eine exakte Preisinformation ab, NACHDEM wir die Wünsche der Kundin erfragt, die Haare analysiert und eine umfangreiche Beratung durchgeführt haben. Dann ist eine exakte Preisaussage möglich, und das immer BEVOR wir überhaupt irgendetwas machen. Sollte einer Kundin der Preis dann zu hoch erscheinen ist dies kein Problem und wir fangen gar nicht erst an. Dann wird´s halt erst einmal „nur“ der Schnitt oder man verschiebt den kompletten Termin auf einen späteren Zeitpunkt. Völlig okay. Alle anderen sitzen von der ersten Minute an entspannt bei uns im Salon, weil sie wissen was sie erwarten wird. Nicht nur was den Look, sondern auch was den Preis angeht. Ich finde das ist immer für alle Seiten ein sehr hanseatischer, korrekter und entspannter Weg. Und wenn das Ergebnis dann auch noch so schön ausfällt wie bei dieser Kundin hier am Ballindamm, dann ist das doch ganz einfach wunderbar, oder?

Calligraphy-Knigge-Sonnenschein

61AD0148-7AA6-431F-975A-2D60EF41161E

Lars Nicolaisen:

Kaiserwetter am Sonntag in Hamburg. Klar, dass man sich bei blauem Himmel und Temperaturen um die 25 Grad am liebsten draußen aufhält. Dennoch hat es engagierte Friseure gestern in zwei von drei Nicolaisen-Salons gezogen. Im Stadtpalais fand ein hochwertiges Calligraphy-Seminar mit Alena Böckmann statt, am Ballindamm referierte unser geschätzter Intercoiffure-Freund und Kollege Björn Donner über Knigge-Benimmregeln (Foto), organisiert von Syringa Helweg. Mitarbeiter vom Hamburger Meile Team nahmen aktiv an dem Seminar teil, in dem es um den Umgang mit den Menschen (und mit sich selbst) ging. Großartiges Thema! Ich habe beide Seminare besucht und mich davon überzeugen können, das die Stimmung in beiden Salons äußerst positiv, sehr interessiert und wirklich fröhlich war. So soll es sein – und die Freizeit und das Traumwetter kamen auch nicht zu kurz.

Heute sind unsere Salons in der Hamburger Meile und am Ballindamm wieder für Kunden geöffnet – und im Stadtpalais findet der zweite Calligraphy-Trainingstag statt. Mich zieht es heute ins Büro. Ab morgen ist mein Terminkalender bis zum nächsten Wochenende wirklich sehr gut gefüllt. So bleibt mir wahrscheinlich nur heute die Zeit in Ruhe Ablagen zu bearbeiten, Mails zu beantworten und einige wichtige Themen und Gespräche, die in dieser Woche anliegen, bestmöglich vorzubereiten. Auf geht´s!

Ich wünsche uns allen einen tollen Start in die neue Woche 🙂

 

 

Modelle gesucht!

Freier Zuschnitt

Lars Nicolaisen:

Dieses kommende Wochenende ist perfekt für Hamburg. Viel Sonne ist voraus gesagt, Temperaturen so um die 22 Grad. Angenehm warm ohne zu schwitzen. Und wen wundert es – die Stadt ist voll. Unsere Salons sind so gut wie ausgebucht – und vor der Tür unseres Ballindamm-Salons tobt das Leben auf dem Alstervergnügen!

Eine feste Größe am Ballindamm ist Alena Böckmann (Foto). Sie freut sich auch auf das Wochenende – denn sie wird dann einer ihrer Leidenschaften nachgehen können: Calligraphy Cut! Als Gold-Trainerin dieser faszinierenden Haarschneidetechnik wird sie am Sonntag und Montag ein Seminar für Friseur-Profis und Friseurmeister in unserem Stadtpalais-Salon leiten.

Doch ob es nun am Wetter liegt, am Alstervergnügen oder weil der HSV auf einem Champions League Platz liegt und die ganze Stadt verrückt spielt… leider haben Alena einige Absagen von bereits eingeplanten Modellen erreicht. Und so benötigt Alena noch einige Haarschneidemodelle (am liebsten mit tendenziell feineren Haaren), die sich am Sonntag oder am Montag kostenlos die Haare schneiden lassen wollen. Es wäre super, wenn mein heutiger Blogbeitrag dazu beitragen könnte diese Lücke zu füllen. Der Beitrag darf also gern – besonders im Raum Hamburg – geteilt werden 😉

Bei Interesse bitte einmal direkt am Ballindamm anrufen und mit Alena sprechen: 040-40185969 Alternativ kann man auch eine E-Mail an ballindamm@nicolaisen-hamburg.de schicken. Darin dann bitte eine Telefonnummer hinterlassen, so das Alena zurück rufen kann. Mehr Informationen zum Calligraphy Cut gibt es hier: https://www.calligraphy-cut.com

Hat Spaß gebracht mich heute früh wieder vor die Tastatur zu setzen. DANKE für die vielen, vielen Reaktionen und liebevollen Worte die mich (uns!) in der letzten Zeit erreicht haben. Das hat uns alle sehr berührt und uns auch Kraft gegeben. Jetzt ist es Zeit wieder nach vorn zu schauen. Ich freue mich darauf.

Alena auf dem Calligraphy Kongress

WhatsApp Image 2017-04-23 at 19.33.58

Lars Nicolaisen:

Großer Bahnhof gestern am Sonntag in der Hafencity. Zwei Größen der Friseurbranche, Guido Paar (links) und Frank Brormann (rechts) informierten über die aktuellen Trends und Techniken bei der Calligraphy-Haarschneidetechnik. Klar, dass sich unsere Feinhaar-Spezialistin Alena Böckmann (Mitte) dieses Event nicht entgehen lies und sich weiterbildete. Simona und ich waren am Mittag ebenfalls kurz vor Ort und haben die tolle Atmosphäre genossen.

Im Calligraphy Cut vereinen sich handwerkliche Sorgfalt, kreative Leidenschaft und technische Innovation. Der Schnitt mit dem Calligraphen gibt feinem Haar Volumen, Elastizität und Flexibilität; das Haar lässt sich anschließend einfach stylen. Diese einzigartige Anwendungstechnik beherrscht weltweit nur eine erlesene Auswahl an intensiv geschulten Experten – und in allen drei Nicolaisen Salons haben wir Calligraphy-Experten, die bei uns intern wiederum von Alena Böckmann geschult werden. Wer also Interesse an einem Calligraphy Haarschnitt hat, der findet in allen drei Salons hierfür ausgebildete Experten mit jahrelanger Erfahrung. Bei Fragen stehen wir jederzeit gern zur Seite.

Videoblog mit Frank Brormann

Lars Nicolaisen:

Vor wenigen Tagen dufte ich Frank Brormann in Oelde in seinem neuen, wunderschönen und zukunftsorientierten Salon „360 Grad“ besuchen. Ich bilde mir ein wir verfügen in Hamburg schon über drei sehr besondere Salons, aber solch einen Salon wie der von Frank Brormann bereistert mich total. Der Salon gehört für mich zu den 10 beeindruckendsten Salons die ich je gesehen habe! Jeder der sich in und um Oelde aufhält, sollte sich diesen Salon einmal unbedingt anschauen: http://www.360gradhaare.de

Natürlich habe ich die Gelegenheit sofort ausgenutzt und Frank um ein kleines Gespräch für unseren Videoblog gebeten. Ich finde die knapp sieben Minuten sind nicht nur unterhaltend sondern auch informativ geworden. Leider haben wir für die Aufnahme nicht die beste Kamera gewählt, aber ich bin ja mit dem Videoblog auch noch am lernen – und es war hoffentlich ja auch nicht das letzte Mal dass ich Frank als Gast begrüßen durfte 😉

Für alle die mehr über den Calligraphy Cut wissen wollen, die besuchen entweder unsere Homepage, fragen unsere Mitarbeiter im Salon oder besuchen die Homepage dieser wundervollen Schneidetechnik: http://www.calligraphy-cut.com

Ich wünsche unseren Mitarbeitern und Kunden heute viel Spaß in unseren Salons und uns allen anschließend ein wunderschönes Wochenende.

Zu Besuch in Frank Brormann’s neuem Salon

Lars Nicolaisen:
Zum Wochenbeginn ein kleiner Gruß aus dem neuen Salon von Frank Brormann, in welchem ich mich an diesem Wochenende (und auch heute) mit einigen hoch geschätzten Kollegen austausche. Der Salon ist unglaublich beeindruckend, inkl „HighTech“ Vernetzung und „OldShool“ Billardtisch. Und genau diesen haben wir nach unserer Tagung am Abend auch genutzt 😀
Ich wünsche uns allen einen guten Start in die neue Woche.

12642646_10153814147211605_7810059535790264622_n