Verkaufsoffener Sonntag

22095942_10155603169316605_1498603452370208027_o.jpg

Lars Nicolaisen:

Das Wetter soll an diesem Wochenende… nun ja…. bescheiden werden. Perfekt um zu Hause zu bleiben – oder um in Ruhe shoppen zu gehen. Für Letzteres eignet sich Hamburg an diesem Wochenende geradezu perfekt, denn nicht nur heute haben die Geschäfte bis zum Abend geöffnet, sondern auch noch zusätzlich am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr. Verkaufsoffener Sonntag – und auch unsere Salons in der Hamburger Meile und am Ballindamm (Europa Passage) werden dann geöffnet sein. Also vielleicht ist das Wetter ja auch ideal sich einmal selbst verwöhnen zu lassen und statt der Sonne lieber die Haare zum glänzen zu bringen. So wie bei dieser Kundin am Ballindamm.

Ich wünsche allen Mitarbeitern und Kunden an diesem Wochenende viel Spaß in unseren Salons.

Advertisements

Eröffnung Food Sky

Europa-Passage-FoodSky-2

Lars Nicolaisen:

Gestern Abend beim „Pre-Opening“ konnten sich das Ballindamm-Team und ich schon von der neuen Innenstadt-Attraktion überzeugen. Heute Vormittag wird der neue „Food Sky“ offiziell mit einer Pressekonferenz und vielen namenhaften Gästen eröffnet. Hierbei darf ich als Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft unseren Center-Manager unterstützen.

Die gesamte 5. Etage der Europa-Passage ist ab heute ein einziges Gastronomie-Erlebnis. 15 Anbieter starten heute im Food Sky, welcher an sieben Tagen in der Woche geöffnet haben wird, also auch an Sonn- und Feiertagen! Die üblichen Verdächtigen wie McDonald, Burger King & Co sucht man hier vergebens. Von den etablierten Fast-Food-Konzepten ist lediglich „Pizza Hut“ vertreten, und dies mit einem neuen Restaurant-Konzept. Alle anderen Anbieter sind junge, frische Konzepte. Einige kennt man, die meisten jedoch eröffnen erstmals in Hamburg bzw. Deutschland. Meinem Sohn und mir hat gestern Abend besonders gut „Friends & BRGRS“ gefallen. Dies ist ein Konzept aus Finnland, welches jetzt erstmals in Deutschland eröffnet. Die Geschäftsführerin erklärte uns gestern ihr Konzept. Es gibt eine kleine Bäckerei und eine offene Küche. Alle Hamburger-Brötchen werden vor Ort gebacken, alle Kartoffeln vor Ort gekocht, geschnitten und frittiert. Alles wird in einer ziemlich coolen und ansprechenden Atmosphäre frisch zubereitet. Und der Cheeseburger mit karamellisierten Zwiebeln war…. ECHT LECKER!

15 Anbieter mit schnellem Essen, was jedoch oftmals viel mehr an Street-Food Küche erinnert als an Fast-Food. Dazu 1.000 Sitzplätze und eine sehr moderne, weltoffene Architektur und Einrichtung. Ich bin mir sicher der Food Sky in der Europa Passage wird ein voller Erfolg. Ich wünsche den Betreibern viele glückliche Kunden und freue mich für Hamburg, dass wir von der Europa Passage in der Innenstadt ein weiteres Highlight setzen konnten!

Vieles ist möglich

21688152_10155553696146605_1439191342052414011_o

Lars Nicolaisen

Heute wird wohl in Kalifornien das neue iPhone 8 vorgestellt. Was technisch heute alles möglich ist, davon konnten wir vor 10-20 Jahren doch nur träumen. Dies gilt jedoch nicht nur exklusiv für Apple oder für die IT-Branche. Das gilt für ganz viele Branchen – und auch für die Friseurbranche! Zum Beispiel werden mit dem Calligraphy Cut – nach seriösen, unabhängigen, internationalen Studien – die Haare gesünder und glänzen mehr. Nicht mit einem Produkt – sondern mit einer Dienstleistung. Durch Handarbeit! Vor wenigen Jahren noch undenkbar!

Und auch in der Haarfarbe-Technik hat sich extrem viel getan. Schaut Euch einmal die Haare vorher (links) an. Wenn solche Kundin vor noch nicht all zu langer Zeit zu uns gesagt hätte „Ich hätte gern ein schönes, durchgängiges und leuchtendes Blond“, dann hätten wir kurz gelacht und der Kundin erklärt warum dies ein Wunschtraum bleiben wird. Und heute? Natürlich ist es möglich! Es bedarf einer anspruchsvollen Spezialisierung der Friseurin / des Friseurs. Es bedarf hochwertiger Produkte. Es bedarf Zeit, Geduld, viel Fachwissen – und zugegeben Seitens der Kundin auch die Bereitschaft für solche Dienstleistungen auch einen angemessenen Preis zu bezahlen. Für „Alles 20 Euro“ ist das nun mal nicht zu machen. Wobei – viele Kunden sind immer wieder überrascht, dass der Preis gar nicht so hoch ist wie man ihn vorher erwartet hat.

Für solch eine individuelle Arbeit können wir leider vorab keinen pauschalen Preis berechnen. Wir geben aber immer sehr gern eine exakte Preisinformation ab, NACHDEM wir die Wünsche der Kundin erfragt, die Haare analysiert und eine umfangreiche Beratung durchgeführt haben. Dann ist eine exakte Preisaussage möglich, und das immer BEVOR wir überhaupt irgendetwas machen. Sollte einer Kundin der Preis dann zu hoch erscheinen ist dies kein Problem und wir fangen gar nicht erst an. Dann wird´s halt erst einmal „nur“ der Schnitt oder man verschiebt den kompletten Termin auf einen späteren Zeitpunkt. Völlig okay. Alle anderen sitzen von der ersten Minute an entspannt bei uns im Salon, weil sie wissen was sie erwarten wird. Nicht nur was den Look, sondern auch was den Preis angeht. Ich finde das ist immer für alle Seiten ein sehr hanseatischer, korrekter und entspannter Weg. Und wenn das Ergebnis dann auch noch so schön ausfällt wie bei dieser Kundin hier am Ballindamm, dann ist das doch ganz einfach wunderbar, oder?

Calligraphy-Knigge-Sonnenschein

61AD0148-7AA6-431F-975A-2D60EF41161E

Lars Nicolaisen:

Kaiserwetter am Sonntag in Hamburg. Klar, dass man sich bei blauem Himmel und Temperaturen um die 25 Grad am liebsten draußen aufhält. Dennoch hat es engagierte Friseure gestern in zwei von drei Nicolaisen-Salons gezogen. Im Stadtpalais fand ein hochwertiges Calligraphy-Seminar mit Alena Böckmann statt, am Ballindamm referierte unser geschätzter Intercoiffure-Freund und Kollege Björn Donner über Knigge-Benimmregeln (Foto), organisiert von Syringa Helweg. Mitarbeiter vom Hamburger Meile Team nahmen aktiv an dem Seminar teil, in dem es um den Umgang mit den Menschen (und mit sich selbst) ging. Großartiges Thema! Ich habe beide Seminare besucht und mich davon überzeugen können, das die Stimmung in beiden Salons äußerst positiv, sehr interessiert und wirklich fröhlich war. So soll es sein – und die Freizeit und das Traumwetter kamen auch nicht zu kurz.

Heute sind unsere Salons in der Hamburger Meile und am Ballindamm wieder für Kunden geöffnet – und im Stadtpalais findet der zweite Calligraphy-Trainingstag statt. Mich zieht es heute ins Büro. Ab morgen ist mein Terminkalender bis zum nächsten Wochenende wirklich sehr gut gefüllt. So bleibt mir wahrscheinlich nur heute die Zeit in Ruhe Ablagen zu bearbeiten, Mails zu beantworten und einige wichtige Themen und Gespräche, die in dieser Woche anliegen, bestmöglich vorzubereiten. Auf geht´s!

Ich wünsche uns allen einen tollen Start in die neue Woche 🙂

 

 

Transformation

FullSizeRender-28

Lars Nicolaisen:

Für einen Friseur ist es natürlich immer das schönste, wenn eine Kundin aufgeschlossen ist und nicht um jeden Zentimeter kämpft. Was nicht bedeutet, dass man dies dann immer ausnutzt – aber die Ausgangslage ist definitiv flexibler. Das eine Kundin jedoch so flexibel und mutig ist wie diese Kundin hier vor einigen Tagen am Ballindamm, dass kommt dann doch nicht jeden Tag vor. Klasse, oder? Was für eine unglaubliche Transformation! Kompliment an Stylistin Charlotte Leschke für diese tolle Arbeit – und an die Kundin für ihren Mut! Ich denke es hat sich gelohnt 🙂

Ich wünsche uns allen einen schönen Freitag.

Google Bewertungen

1200.png

Lars Nicolaisen:

72 Kunden haben uns bis jetzt bei Facebook bewertet. Wir sind ganz dicht dran an der Bestmarke von 5 Sternen. Unsere aktuelle Kundenzufriedenheit bei Facebook liegt bei 4,8 Sternen. Ein großartiger Wert!

Bei Google sieht es anders aus. Ganz anders. Der Salon am Ballindamm hat erst neun Bewertungen – und einen enttäuschenden Bewertungsdurchschnitt von 3,1 Sternen. Die Hamburger Meile hat bei mickrigen acht Bewertungen eine Zufriedenheit von 4,3 – aber gerade die beiden letzten Bewertungen mit jeweils nur einem Stern sind ernüchternd. Das Stadtpalais steht aktuell mit einer Kundenzufriedenheit von 5 Sternen perfekt da, hat aber bis jetzt auch erst vier Google Bewertungen erhalten.

Ich will mich weder an der großartigen Facebook-Bewertung noch an der spitzenmäßigen Google-Stadtpalais-Bewertungen ergötzen. Und auch die ungenügenden und enttäuschenden Google-Bewertungen für den Ballindamm und die Hamburger Meile verderben mir heute nicht die gute Laune. Wer mich kennt und diesen Blog verfolgt der weiß, dass wir immer selbstkritisch mit uns umgehen und ich mir absolut bewusst bin, dass wir täglich viele Unikate erstellen und das wir leider auch mal Fehler machen. Und das negative Bewertungen viel schneller geschrieben werden als gute Bewertungen, ist auch schon lange bekannt. Damit kann und muss ich leben. Was mich aber wirklich traurig stimmt ist die Tatsache, dass wir bis jetzt so so wenig Google-Bewertungen erhalten haben.

Wir bedienen ca. 1.000 KUNDEN IM MONAT. Das sind ca. 12.000 Kunden pro Jahr. Google-Bewertungen gibt es schon seit vielen JAHREN. Und in all der Zeit haben wir erst 21 Bewertungen erhalten? Das ist doch verrückt. Und egal ob gut oder schlecht… so wenig Bewertungen können ja niemals die tatsächliche Qualität wieder spiegeln.

Jetzt seid Ihr gefragt! Ich möchte mit dem heutigen Beitrag dazu animieren und aufrufen  uns in den kommenden Tagen ein ehrliches Feedback auf Google zu geben. Über alle 4 oder 5 Sterne freuen wir uns, besonders dann wenn uns genau gesagt wird wer oder was einen bei uns besonders erfreut. Alle schlechteren Bewertungen werden wir natürlich auch akzeptieren. Dann schauen wir ob uns die Hinweise dabei helfen uns weiter verbessern zu können.

Diesen Aufruf nach Google Bewertungen möchte ich ganz bewusst nicht mit einem Gewinnspiel o.ä. verknüpfen. Das ist heutzutage anscheinend ja „normal“, aber es geht mir nicht darum künstlich unsere Bewertungen nach oben zu schrauben oder positive Bewertungen zu erkaufen. Mir geht es darum eine deutlich aussagekräftigere Bewertung bei Google zu erhalten. Wo müssen wir uns wirklich verbessern? Was machen wir heute schon richtig gut? 21 Bewertungen können dies unmöglich wiedergeben.

Jetzt bin ich gespannt. DANKE im Voraus 🙂

Traumhaare

18449258_10155148061376605_923885093850691100_o

Lars Nicolaisen:

An (fast) jedem Samstag im Blog und auf Facebook präsentiere ich ein „Best Of Nicolaisen-Instagram“ Foto. So auch heute.

Diese Woche besuchte uns wieder die beliebte Bloggerin @puffelpumm am Ballindamm. Tom Koeppelle zauberte ein neues und wunderschönes Farbspiel & Styling ins Haar der Hamburgerin. Anschließend entstand dieses Foto direkt vor unserem Salon an der Alster. Großartig, oder? Als Simona und ich dieses Foto bei Instagram entdeckten waren wir „hin und weg“.

Unseren Instagram Account „nicolaisenhamburg“ lege ich Euch wirklich allen ans Herz – besonders in den kommenden Tagen und Wochen, denn mit diesem Beitrag legen wir mit diesem Blog eine dreiwöchige (!) Pause ein. Simona und ich verabschieden uns in den Urlaub. Und auch wenn wir nicht die volle Zeit unterwegs sein werden, so haben wir uns dennoch diese lange Blog-Pause jetzt einmal selbst auferlegt um Frische zu tanken und die Chance zu erhalten um neue, kreative Ideen zu entwicklen.

Wir wünschen Euch allen eine tolle Zeit. Nach Pfingsten sind wir mit dem Blog wieder zurück. Und besucht uns wirklich gern auf Instagram, um an unserem Friseurleben weiter teil zu nehmen. Die Mitarbeiter in allen Salons machen einen Riesenjob!

Mit herzlichen Grüßen – Lars Nicolaisen